Papst Franziskus I. Kurzbiografie

Startseite

Franziskus I.


Kindheit
Schule
Ausbildung
Kirchlicher Werdegang
Zeit der Militärdiktatur
Papstwahl

Jorge Mario Bergoglio

Kurzbiografie

Seine Kindheit

Papst Franziskus Am 17. Dezember 1936 wurde Jorge Mario Bergoglio als erstes Kind von Jose Mario Francisco Bergoglio und Regina Maria (Geburtsname Sivori) in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Die Eltern Jose Mario Francisco und Regina Maria sind beide Auswanderer aus Italien. Aus diesem Grund besitzt Bergoglio auch die Staatsangehörigkeiten von seinem Geburtsland Argentinien sowie von Italien. Seit der Ernennung zum Kardinal im Jahr 2001 besitzt Bergoglio zudem die vatikanische Staatsbürgerschaft, die er automatisch mit der Ernennung zum Kardinal erhalten hat. Sein Vater Jose Mario Francisco Bergoglio war als Bahnangestellter für die Eisenbahn tätig.

Aufgewachsen ist Jorge Mario Bergoglio mit seinen zwei Brüdern Alberto Horacio, Oscar Adrian sowie seinen zwei Schwestern Marta Regina und Maria Elena. In seiner Freizeit interessierte er sich vor allem für Fußball, noch heute ist er ein großer Fan der argentinischen Fußballmannschaft San Lorenzo. 2008 ist Bergoglio aufgrund seiner Unterstützung zum Ehrenmitglied bei San Lorenzo ernannt worden. Abseits vom Fußballplatz interessierte sich Bergoglio leidenschaftlich gerne für das Tanzen sowie für die Literatur. Überlieferungen zu folge, vor allem für Gedichte und Romane von Friedrich Hölderlin, Borges und Fjodor Dostojewski. Auch für den Film hegte Bergoglio eine Leidenschaft, hier vor allem für italienische Filme aus der Zeit vom Neorealismus die zwischen 1943 und 1954 entstanden sind.


relevante Themen

Eine Kirchenaustritte in Deutschland

(c) 2013 by jorge-mario-bergoglio.at Hinweise Impressum